Informationen zum Projekt

Der Lebensraum der Koalas wird immer weiter zersiedelt. Dadurch stehen die charismatischen Beuteltiere immer wieder vor Hindernissen wie Straßen und Häusern oder sie werden von streunenden Hunden aufgespürt und angegriffen.
Wissenschaftliche Untersuchungen in der als „Koala Coast” bezeichneten Region im Südosten von Brisbane belegen einen erschreckenden Rückgang der dortigen Koala-Population. Innerhalb von nur drei Jahren hat sich der Bestand der seltenen Beuteltiere halbiert. Dies bedeutet einen Verlust von etwa 2.300 Tieren! In kürzester Zeit könnte die gesamte Population ausgestorben sein. Es steht zudem zu befürchten, dass Koala-Bestände in anderen Regionen ähnlich hohe Verlustquoten aufweisen.

Auch wenn bereits einige Schutzgebiete ausgewiesen wurden, so befindet sich der größte Teil des Koala-Lebensraums immer noch außerhalb von geschützten Gebieten und auch im städtischen Randbereich. Immer wieder kommt es dadurch zu tödlichen Zusammenstößen der Beuteltiere mit Autos und angreifenden Hunden.

Nebst all diesen Gefahren, reduzieren die immer häufiger auftretenden Buschbrände die Lebensräume der Koalas drastisch. Gemeinsam mit unserer australischen Partnerorganisation Foundation for National Parks & Wildlife (FNPW) kümmeren wir uns um Wildtiere, die Opfer von Buschfeuern wurden. Ein großes Netz aus freiwilligen Wildtierpflegern  arbeitet rund um die Uhr, um verletzte Tiere, wie beispielsweise Koalas und Kängurus zu finden, Erste Hilfe zu leisten und die Wildtiere wieder gesund zu pflegen und abgebrannte Gebiete wieder aufzuforsten.

Die AGA setzt sich dafür ein, dass der private und besiedelte Grundbesitz in Schutzkonzepte einbezogen wird, denn er dient den Koalas nicht nur als Lebensraum, sondern auch als Wanderwege zwischen Schutzgebieten. Zusammen mit ihrer Partnerorganisation FNPW führt die AGA in der „Koala Coast“-Region Baumpflanzaktionen mit privaten Grundbesitzern, ehrenamtlichen Helfern und Schulklassen durch. Auf diese Weise soll der Lebensraum der Koalas aufgeforstet und Wanderkorridore angelegt werden. Außerdem erreichen wir bei diesen Aktionen die Bevölkerung und können sie über ihre tierischen Nachbarn aufklären und für ein angepasstes Miteinander werben.

Bitte helden Sie den verletzen Tieren und pflanzen Sie zusammen mit uns Bäume für die Koalas und andere Wildtiere! Helfen Sie den bedrohten Beuteltieren zu überleben. Mit Ihrer Unterstützung können wir Koalas gesundpflegen, Pflanzaktionen organisieren und ehrenamtlichen Helfern Setzlinge zur Verfügung stellen.


Die Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V. setzt sich seit über 25 Jahren für den Erhalt von bedrohten Tier- und Pflanzenarten und deren Lebensräumen ein und ist als gemeinnützige Natur- und Artenschutzorganisation anerkannt. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite unter www.aga-artenschutz.de

Fotos: FNPW

Weitere Hilfsprojekte von Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V.

Trägerorganisation des Projekts

Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V.

Aktionsgemeinschaft Artenschutz (AGA) e.V.
Register-Nr.: VR 201157

Spendenzertifikat

Spendenzertifikat

Als "Dankeschön" für deine Unterstützung erhältst du nach der Spende per E-Mail ein persönliches Spendenzertifikat. Eine kleine Erinnerung an deine gute Tat!