Allgemeine Informationen

Wir unterstützen in einigen der ärmsten Entwicklungsländern Maßnahmen zur Minderung des Bevölkerungswachstums, der Mütter- und Kindersterblichkeit und die Prävention von HIV/AIDS.
Im Projektland Burkina Faso fördern wir zum Teil auch die Überwindung der Beschneidung oder Genitalverstümmelung von Mädchen. Die Schwerpunkte liegen bei entsprechenden Informationsmaßnahmen und zum Teil der Ausbildung von Aufklärer/innen, auch an Schulen, sowie von Lehrern für Sexualkunde-Unterricht.
Bis 2009 wurden auch zwei Frauengesundheitsstationen sowie 7 Jugendgesundheits- und Bildungszentren gebaut und 2017/18 eine große Gesundheitsstation mit Entbindungsdiensten.

Alle Einrichtungen bieten u.a. Beratungen über Empfängnisverhütung. Verhütungsmittel sind entweder direkt dort erhältlich oder in nahe gelegenen Gesundheitsstationen.

In Togo werden die nebenberuflichen Aufklärer/innen durch Kleinkreditprogramme.und Schulungen zur Verbesserung ihrer Einkommen honoriert.

Lebenschancen International e.V. ist Mitglied bei bzw. ausgezeichnet durch:

Initiative Transparente Zivilgesell.

Aktuelle Hilfsprojekte

Organisation

Ansprechpartner
Gudrun Dr. Eger-Harsch
Lebenschancen International e.V.
Register-Nr.: 1806
Fritz-Hintermayr-Str. 5
86159 Augsburg
0821/575 535
0821/575 535